06.11.2014 17:15 Hannover
Auf die Strasse gegen HoGeSa-Hools, Nazis und Rassisten

HoGeSa Aufmarsch verhindern

15.11.2014 (All day)
Hannover

Am 15. November soll es einen erneuten Aufmarsch der "Hooligans gegen Salafisten" (HoGeSa) in Hannover geben. Ein breites antifaschistisches Bündnis mobilisiert vor Ort dagegen. HoGeSa geht jetzt gegen das Verbot der Demo vor!

 

Das Bündnis "Berlin Nazifrei" organisiert aus Berlin Busse. Fahrt mit uns zusammen nach Hannover. Buskarten gibts ab Dienstag im Red Stuff Laden.

28.09.2014 12:36 Berlin Bremen Bundesweit Hamburg Hannover Kiel Lübeck Norderstedt
Erklärung

25 Jahre Avanti – ab jetzt sind wir Interventionistische Linke

Diese Erklärung ist absehbar die letzte, die wir als „Avanti – Projekt undogmatische Linke“ unterzeichnen. Sie ist dennoch kein Auflösungspapier. Wir berichten nicht von Zerwürfnissen oder Scheitern, sondern von unserem gemeinsamen Aufbruch – in und mit der Interventionistischen Linken (IL), die im Begriff ist, zu einer lokal verankerten, bundesweit handlungsfähigen und europäisch vernetzten linksradikalen Organisation zu werden.

24.08.2013 13:21 Hannover
Blockade in Bad Nenndorf

Zusammen sitzen - Zusammen stehen


Bei der Blockade in Bad Nenndorf vor dem Winklerbad am 3. August 2013 habe wir zusammen gesessen.
Wir stehen natürlich auch weiter zusammen, falls es zu den bei der Blockaderäumung angedrohten Repressionsversuchen kommen sollte.

Wir danken der Roten Hilfe Hannover für die Unterstützung. Lest ihre ersten Empfehlungen

09.08.2013 15:25 Hannover
auch in Hannover: Aktivistinnen und Aktivisten aus Istanbul berichten

Platz der Träume – Rüyalar Meydani Aufbruch am Taksim: Wofür wir kämpfen

18.08.2013 20:00
UJZ Kornstraße (Kornstraße 28-32, Hannover)

Die Veranstaltungsreihe Platz der Träume - Rüyalar Meydani macht Station in Hannover. Aus diesem Anlass sind bei uns am Sonntag den 18.8. um 20.00 Uhr im UJZ Kornstraße Gökhan Biçici, Begüm Özden Fırat und Fırat Genç zu Besuch.

 

 

Die Veranstaltung in Hannover wird unterstützt von:

Kurdische Fraueninitiative Hannover

Kurdistan Volkshaus e.V.

YXK Verband der Studierenden aus Kurdistan (Ortsgruppe Hannover)

Kampagne Tatort Kurdistan

Friedensplattform Hannover

Taksim Plattform Hannover

internationaler Frauentreff La Rosa / Kargah e.V.

Rote Hilfe / Ortsgruppe Hannover

27.05.2013 18:14 Hannover
Eingreifen – Dazwischen gehen – Aktiv werden

Salto nach vorn

nid%3D1553%7Ctitle%3D%7Cdesc%3D%7Clink%3Dnone

“Hinein in die gemeinsame Organisierung!" Das ist seit ca. einem Jahr unser gemeinsames Motto. Nun stellen wir der interessierten Öffentlichkeit vor, wer wir eigentlich sind, wie es war und wie es werden soll und was wir machen. Dies ist kein Positionspapier, sondern wir stellen hier den Prozess eines politischen Projekts dar. Verhandeln, Ausprobieren, Diskutieren bestimmen gerade unsere Ausrichtung und Positionierung.

21.05.2013 07:28 Hannover
40 Jahre Sommerbiwak - Perspektiven antimilitaristischer Politik in Hannover

Antimilitaristischer Ratschlag

26.05.2013 12:00 - 18:00
UJZ Korn, Kornstraße 28-32, 30167 Hannover

Wir haben einen Plan!

Wir wollen dieses Jahr die Proteste gegen das Sommerbiwak in einem antimilitaritischen Ratschlag organisieren und von da aus losgehen.

14.05.2013 02:08 Hannover
Info- und Mobilisierungsveranstaltung

Blockupy Frankfurt! - Blockupy Hannover!

21.05.2013 19:00
Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4; 30451 Hannover

nid%3D1535%7Ctitle%3D%7Cdesc%3D%7Clink%3Dnone

Das Blockupy-Bündnis Hannover kämpft gegen die autoritäre Politik in der Krise, die Menschen gegeneinander ausspielt. Unsere Solidarität gilt all denen, auf deren Rücken die Krise ausgetragen wird. Wir organisieren Widerstand auf regionaler und überregionaler Ebene. Am 31. Mai und 1. Juni 2013 werden wir bei Blockupy in Frankfurt am Main dabei sein.

09.05.2013 17:52 Hannover
40 Jahre Sommerbiwak - Perspektiven antimilitaristischer Politik in Hannover

Tresengespräch: Zivilklausel an der Uni?

14.05.2013 20:00
Elchkeller, Schneiderberg 50, 30167 Hannover

An der Leibniz­ Universität Hannover wird über eine Zivilklausel

beraten. Wie tief geht das

institutionelle Bestreben nach einer friedlichen Universität wirklich

und was kann eine Zivilklausel eigentlich wirklich leisten?

Eine Veranstaltung der
Interventionistischen Linken Hannover
und des ASTA der Leibniz­Universität Hannover
28.04.2013 19:01 Hannover
40 Jahre Sommerbiwak Perspektiven Antimilitaristischen Widerstands

Tresengespräch: Proteste gegen das Sommerbiwak zwischen Konfrontation und Aufklärung

29.04.2013 20:00
UJZ Korn, Kornstraße 28-32, 30167 Hannover

Konfrontation gegen das Militär und seine Freunde oder Aufklärung der Bevölkerung. Zwischen diesen scheinbaren Polen haben sich in den letzten Jahren viele Debatten über den Widerstand gegen das Sommerbiwak bewegt...

24.04.2013 10:04 Hannover
40 Jahre Sommerbiwak Perspektiven Antimilitaristischer Politik in Hannover

Tresengespräch: Schule und Militär

25.04.2013 19:00
Cafe Siesta / Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

Mit dem Ende der Wehrpflicht drängt es die Bundeswehr verstärkt an die Schulen...

12.04.2013 09:00 Hannover
Veranstaltungsreihe

Arbeitskämpfe im Plastikmeer von Almería

19.04.2013 19:00
ver.di Höfe, Goseriede 10, Hannover
arbeitskaempfe-im-plastikmeer.img_assist_custom-199x155.png
24.04.2012 16:56 HannoverBlockupy Frankfurt
Info- und Mobilisierungveranstaltung zu den Krisenaktionstagen in Frankfurt

Blockupy Frankfurt - Take the square! Weltweit gegen Krise, Krieg und Kapital

07.05.2012 19:30
Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4

Vom 16. bis zum 19. Mai finden in Frankfurt die europäischen Blockupy-Aktionstage statt. An diesen Tagen gilt: Rien ne va plus! Wir werden mit tausenden AktivistInnen zusammen einen der bedeutendsten europäischen Finanzplätze blockieren und dichtmachen und damit ein Zeichen globaler Solidarität setzen - gegen Krise, Krieg und Kapital.

Auf dieser Veranstaltung bekommt Ihr die wichtigsten Infos zu den Blockupy Aktionstagen. Außerdem könnt Ihr hier Bustickets und Solitickets zur Unterstützung aus Südeuropa anreisender GenossInnen kaufen.

13.04.2012 17:06 Hannover
Heraus zum antikapitalistischen Block am 1.Mai

Kapitalismus ist die Krise!

01.05.2012 10:00
FZH Linden

Der „European day of action against capitalism“ (march31.net) war der Auftakt, den Kapitalismus und seine Überwindung wieder auf die Tagesordnung zu setzen. Wenn wir am 1. Mai auf die Straße gehen, dann um unsere Kritik tiefer in die Gesellschaft zu tragen.

Kapitalismus ist die Krise!
Heraus zum antikapitalistischen Block!


1. Mai 2012, 10 Uhr
Freizeitheim Linden

06.03.2012 22:06 Hannover
Krisenproteste am 31.März

Info- und Mobilisierungsveranstaltung zu M31

26.03.2012 20:00
UJZ Korn

Am 31.März startet in Frankfurt die erste Etappe des vielfältigen Widerstands gegen die herrschende Krisenpolitik, der dieses Jahr prägen soll.

Ziel ist die Baustelle der EZB. Hier soll ein deutliches Zeichen gegen die rücksichtslose Umverteilungspolitik der Troika gesetzt werden.

Am 26. März veranstaltet Fast Forward Hannover, Teil des Vorbereitungskreises von M31, eine Info- und Mobilisierungsveranstaltung, um allen Interessierten in Hannover letzte Infos zur Verfügung zu stellen.

22.02.2012 17:43 Hannover
Podiumsdiskussion

Die Krise als Chance?

09.03.2012 19:00
Hauptgebäude, Universität Hannover

Die Sterne vom Himmel holen!

In Hannover hat sich ein Bündnis aus Initiativen und Gruppen gegründet, um Widerstand gegen die nationalen und europäischen Krisenpolitiken zu organisieren.
Wir beteiligen uns an den europäischen Aktionstagen gegen den Kapitalismus am 31. März und im Mai. Im Vorfeld wollen wir im Rahmen eines Workshoptages die herrschenden Krisenpolitiken analysieren, diskutieren und den Widerstand organisieren.

22.02.2012 17:40 Hannover
Workshoptag

Die Sterne vom Himmel holen! - Workshop

10.03.2012 11:00 - 19:00
Schneiderberg, Universität Hannover

Die Sterne vom Himmel holen!

In Hannover hat sich ein Bündnis aus Initiativen und Gruppen gegründet, um Widerstand gegen die nationalen und europäischen Krisenpolitiken zu organisieren.
Wir beteiligen uns an den europäischen Aktionstagen gegen den Kapitalismus am 31. März und im Mai. Im Vorfeld wollen wir im Rahmen eines Workshoptages die herrschenden Krisenpolitiken analysieren, diskutieren und den Widerstand organisieren.

07.02.2012 11:01 Hannover

Letzte Infoveranstaltung zu Dresden

15.02.2012 20:00
UJZ Korn, Kornstraße 28-30
20.01.2012 18:18 Hannover
Dresden 2012

Dresden Nazifrei 2012 – Europas größten Naziaufmarsch erneut verhindern! Info- und Mobilisierungsveranstaltung organisiert vom Bus-Bündnis Hannover

30.01.2012 19:00
Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Info- und Mobilisierungsveranstaltung zu Dresden 2012




23.11.2011 16:50 Hannover
CASTOR-ALARM

Demo: Kein Castor durch Hannover oder sonstwo

25.11.2011 15:00
Schmuckplatz (Linden-Nord)

Freitag, 25.11., wird vorraussichtlich der Castortransport aus La Hague

in Richtung Gorleben die Region Hannover passieren.

Möglicherweise wird er dabei auch über Linden-Fischerhof fahren.

Das Kampagnen-Netzwerk Linden-gegen-Castor ruft auf zur

*Demonstration: "Kein Castor durch Linden!"*

 

*Auftaktkundgebung: 25.11., Schmuckplatz um 15 Uhr*

11.11.2011 14:35 Hannover
Rote Hilfe- Veranstaltung

Repression gegen die antifaschistische Bewegung in Sachsen und Brandenburg

09.12.2011 19:00
Pavillion (Raum 8- Eingang über Andreas-Hermes-Platz)

Die Repressionen gegen die GegnerInnen des Naziaufmarsches in Dresden sind ein Angriff auf uns alle! Auf unsere Strukturen, auf uns persönlich, vor allem aber auch auf unsere Art Politik zu machen. Entschlossener, organisierter Widerstand wird kriminalisiert und soll gespalten werden. Nicht zuletzt die Diskussionen um Blockadetrainings zeigt, dass es um mehr geht, als eine einzelne polizeiliche Maßnahme. Aber wir lassen uns weder spalten, noch verbieten, ausgrenzen oder stoppen!

Gemeinsam mit der Roten Hilfe Hannover und der [aah] laden wir dazu ein, sich über die Repressionen zu informieren und über Zukünftiges zu diskutieren.

Denn noch ist nach dem Aufmarsch, vor dem Aufmarsch und nur gemeinsam sind wir stark!

04.10.2011 18:20 Hannover
Veranstaltungsreihe Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus

Männer mit Charisma? Ursachen und Strategien rechtspopulistischer Parteien in Europa

18.10.2011 19:00
Café Siesta, Faust e. V., Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

Rechtspopulistische Parteien erzielen in vielen Ländern Europas zweistellige Wahlergebnisse, sind in Regierungen vertreten, oder üben massiven Einfluss aus. Ihre Hetze richtet sich gegen "Islam", "Ausländer", "Sozialschmarotzer" aber auch gegen "die EU". Sind solche extrem rechten Bewegungen "Pathologien moderner Industriegesellschaften"? Welche kritischen Ansätze taugen zur Erklärung des Anwachsens dieser Bewegungen?

Referent: Alexander Häusler

Ort: Café Siesta, Faust e. V., Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

04.10.2011 18:15 Hannover
Veranstaltungsreihe: Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus

Angriff der Eliten. Ein neues Bündnis von Mob und Elite?

25.10.2011 19:00
30161 Hannover, Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4
Veranstaltungsreihe Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus

Angriff der Eliten. Ein neues Bündnis von Mob und Elite?

25.10.2011 19:00
30161 Hannover, Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4

Angriff der Eliten

Ein neues Bündnis von Mob und Elite?

Fünf Jahre nach der Einführung von Hartz IV ist eine stabile "Unterschicht" zementiert worden. Wurde im vorletzten Jahr noch die Existenz dieses "Prekariats" thematisiert und die steuerlichen Milliardengeschenke für Banken und Konzerne kritisiert, wird seit eineinhalb Jahren verstärkt über "Integration" und "Leistungsverweigerer" debattiert. Die Devise ist: „Nicht das System produziert Armut, sondern die Armen produzieren Systemstörungen“. Sloterdijk fordert ein Wahlrecht, dass "Leistungsträger" besser stellt, Westerwelle sieht "spätrömische Dekadenz" bei SozialleistungsempfängerInnen und Norbert Bolz streitet gegen die "Denkblockaden die im nachträglichen Kampf gegen die Nazis entstanden sind" und fordert eine rechte Partei. Zuletzt hat Sarrazin es geschafft die Debatten um "Integration", "Selektion" "Sozialsysteme" und "Islam" zusammenzubringen und damit eine Feinderklärung gegen als Moslems markierte Menschen zu verankern.

Referent: Volker Weiß, Autor des Buches “Deutschlands Neue Rechte – Angriff der Eliten – Von Spengler bis Sarrazin”

Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

04.10.2011 18:12 Hannover
Veranstaltungsreihe Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus

Enjoy Tolerance? Über die Hilflosigkeit bürgerlicher Gegenstrategien

01.11.2011 19:00
Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

"Enjoy Tolerance" lautet das Motto einer aktuellen Werbekampagne von Pro 7. doch verfestigen sich rassistische DEnkmuster nicht durch die "Toleranz gegenüber dem Multikulturalismus"? Ist hier "Integration" nicht die einzige logische Konsequenz? Welche Kritik am Begriff "Integration" formulieren wir eigentlich? Bietet das KOnzept "Interkultur" eine bessere Perspektive?

04.10.2011 18:10 Hannover
Veranstaltungsreihe Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus

Linke Strategien gegen Rechtspopulismus und antimuslimischen Rassismus

08.11.2011 19:00
Hannover

Linke Strategien gegen Rechtspopulismus und antimuslimischen Rassismus

Podiumsdiskussion mit Avanti Hannover und lokalen BündnispartnerInnen.

Ort: Kargah - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover; Raum 7, 1. Stock, Eingang über Leinaustraße

24.05.2011 17:17 Hannover
Vortrag und Diskussion

Werte, Normen, Abendland - Rechtspopulismus in Westeuropa

07.06.2011 18:00
Cafeteria hanOMacke, Schloßwender Straße

 

Die rechtspopulistische Parteienlandschaft in Westeuropa blüht: In Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Finnland, Österreich, der Schweiz - überall erreichen rechte Parteien mit rassistischen Kampagnen und Positionen mittlerweile einen hohen Stimmenanteil.

Auch wenn in Deutschland ....

 

24.05.2011 15:24 Hannover
Block Brokdorf

Infoveranstaltung Block Brokdorf

06.06.2011 19:00
Mephisto (Kulturzentrum Faust), Zur Bettfedernfabrik 3, Hannover

 

Mitte Juni nehmen wir den Atomausstieg selbst in die Hand: Massenhaft werden wir das AKW Brokdorf blockieren. Um gut auf die Brokdorf Blockaden vorbereitet zu sein: komm zum Aktionstraining und zur Infoveranstaltung!


Weitere Infos zu "Block Brokdorf"...

 

24.05.2011 15:20 Hannover
Block Brockdorf

Anti-AKW Aktionstraining

05.06.2011 11:00 - 18:00
Bürgerschule, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2 (Schaufelder Str.), Hannover; Anmeldung: demo@atomplenum.de

Mitte Juni nehmen wir den Atomausstieg selbst in die Hand: Massenhaft werden wir das AKW Brokdorf blockieren.

Viele haben mit solchen Aktionen keine oder wenig Erfahrung oder ihnen fehlt der Mut, sich zu beteiligen. Um unsere Handlungsfähigkeit zu erhöhen, Ängste abzubauen und uns mit möglichen Situationen vertraut zu machen, gibt es auch in Hannover ausführliches Blockade-Aktionstraining. Hier können wir gemeinsam die Stärke entwickeln, die wir in Brokdorf brauchen werden!

Weitere Infos zu "Block Brokdorf"...

20.01.2011 12:05 Hannover
Fahrkartenverkauf

Busfahrkartenverkauf für Dresden!

20.01.2011 (All day) - 18.02.2011 (All day)
Hannover
30.12.2010 18:49 Hannover
Veranstaltung mit AK HistoMatt

aufnehmen. Spuren der Vergangenheit

31.01.2011 20:00 - 22:00
UJZ KORN

Der AK HistoMatt hat eine Veranstaltungsreihe zum "Gebrauch der Geschichte" organisiert.

Das Ende des Zweiten Weltkrieges steht seit längerem im Fokus geschichtspolitischer Diskurse und gesellschaftlicher Debatten. Es wird dabei viel über Erinnerung gesprochen. Kollektives Erinnern und Gedenken dienen der Sinn- und Identitässtiftung - und lassen sich dadurch politisch nutzbar machen. Eine bestimmte Interpretation von Vergangenheit hat daher immer eine politisch-gesellschaftliche Wirkung. Wir wollen einen kritischen Blick auf verschiedene Vergangenheitsbilder werfen. Ausgehend vom 13. Februar in Dresden und dem dort jedes Jahr stattfindenden Naziaufmarsch werden wir mehrere Fragestellungen aufgreifen. Es geht uns dabei aber nicht nur um „Dresden“, sondern um das Aufnehmen verschiedener Stränge der Deutung von Geschichte.

30.12.2010 18:41 Hannover
Mobilisierungsveranstaltung

Nazis blockieren!

24.01.2011 17:30 - 20:00
Pavillon Hannover
30.12.2010 18:38 Hannover
Podiumsdiskussion

Let´s do it again: Nazis blockieren!

12.01.2011 19:00 - 22:00
Freizeitheim Linden
22.10.2010 17:26 Hannover

Castor Infoveranstaltung Hildesheim

28.10.2010 19:00 - 21:00
Hildesheim, Alte Bibliothek, Brühl 20

 

Castor-Infoveranstaltung

Do., 28. Oktober, (nach der Vokü),

Alte Bibliothek, Brühl 20

(Zugang über Toreinfahrt von der Straße Gelber Stern)

19.10.2010 14:17 Hannover

Castor-Termine Hannover & Umgebung

Terminliste Hannover

19.10.2010 10:30 Berlin Bremen Flensburg Hamburg Hannover Kiel Lübeck Norderstedt
Castor 2010

Warm-Machen für den Castor 2010

Atomausstieg ist Handarbeit

Trotz massenhafter Proteste will die Bundesregierung die Laufzeiten für Atomkraftwerke massiv verlängern - ein Geschenk an die großen vier Konzerne RWE, EnBW, Eon und Vattenfall. Doch es gibt einen grundlegenden Widerspruch zwischen den Profitinteressen der Energiekonzerne und den Bedürfnissen der Mehrheit der Menschen. Genauso wie Kohlekraft, bedroht die Atomkraft unsere Lebensbedingungen. Insbesondere im Zusammenhang mit dem vom 5.-8. November geplanten Castortransport ins Wendland gilt es daher, vom Protest zum Widerstand überzugehen. Nicht nur die Zahl der TeilnehmerInnen wird den Atommülltransport dieses Jahr zu einem Event der besonderen Art machen - die Aktionen werden auch eine neue  Qualität erreichen.

Castor: Termine, Anreiseinfos, Camps...

30.09.2010 17:39 Hannover
Castor 2010

Castor 2010: Info- und Mobilisierungsveranstaltung

25.10.2010 20:00
Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Hannover

Castor-Infoveranstaltung
Mo., 25. Oktober, 20h, Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Hannover

30.09.2010 17:34 Hannover
Castor 2010

Demonstration: Atomkraft – Schluss jetzt!

23.10.2010 11:00
Hannover, Steintor

Demonstration in Hannover, 23. Oktober, 11h, Steintor

30.09.2010 17:28 Hannover
Castor? Schottern!

Aktionstraining in Hannover

10.10.2010 11:00 - 17:00
Warenannahme, Kulturzentrum Faust, Hannover
02.06.2010 12:04 Hannover
Naziaufmarsch in Hildesheim blockieren!

Keine Zukunft für Nazis

05.06.2010 (All day)
Hildesheim

 

[img_assist|nid=508|title=|desc=|link=none|align=left|width=100|height=141]Unter dem menschenverachtenden Motto "Tag der deutschen Zukunft, unser Signal gegen Überfremdung" wollen Nazis einen weiteren alljährlichen Event etablieren. Nachdem sie letztes Jahr in Pinneberg marschierten soll es dieses Jahr Hildesheim bei Hannover sein. Anmelder ist Dieter Riefling, ein weit über den Hildesheimer Raum aktiver und bekannter Neonazi-Rädelsführer.

Doch wir werden nicht tatenlos zusehen, wenn Nazis ihre faschistischePropaganda auf die Straße tragen! Wir werden nicht zulassen, dass Nazis durch einen Stadtteil marschieren, in dem sehr viele MigrantInnen leben und wir werden nicht zulassen, dass die Nazis den dort lebenden Menschen ihren Hass und ihre Hetze entgegenbrüllen.

Wir werden die Nazis blockieren!

http://www.nazisblockieren.tk

 

30.04.2010 16:27 Hannover
Veranstaltung in Hildesheim:

Recht auf Blockade?

11.05.2010 19:00
Hildesheim, Pfaffenstieg 12 (VHS)

Veranstaltung zum "Recht auf Blockade" am 11.5.2010 / 19.00 Uhr in der Volkshochschule in Hildesheim.

14.01.2010 19:05 Hannover
NoPasaran2010 - Kein Naziaufmarsch in Dresden am 13.2.

Letzte Infoveranstaltung Dresden

10.02.2010 20:00
UJZ KORN, Kornstraße 28-30
letzte Dresden-Infoveranstaltung in Hannover
11.01.2010 00:17 Hannover
NoPasaran2010 - Kein Naziaufmarsch in Dresden am 13.2.

Antifa Info Abend

21.01.2010 20:00
UJZ KORN, Kornstr. 28-30
23.11.2009 19:25 Hannover
Veranstaltung in Kooperation mit der Roten Hilfe Hannover:

Recht auf Blockaden?

08.12.2009 19:00
IG Metall Hannover - Postkamp 12

Veranstaltung mit Peer Stolle / Vorstandsmitglied Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e. V.

Sind Blockaden eine Erweiterung von Protestformen und warum sind sie kein

„bürgerlicher Scheiß“?

Und was hat das alles mit Dresden, dem 13. Februar und Nazis zu tun?

 

10.09.2009 00:00 Hannover
Hannover, 12. September 2009: Aktionen gegen Naziaufmarsch

Blockadetrainings sind der Polizei ein Dorn im Auge

[img_assist|nid=524|title=|desc=|link=none|align=left|width=300|height=217]Bereits im April 2009 wurde in Hannover versucht, ein öffentliches Aktionstraining mittels zahlreicher Auflagen zu kriminalisieren. Gegen diese Auflagen hat der Anmelder inzwischen Klage eingereicht.

19.03.2009 01:00 Hannover
2. Tresengespräch

Schule im Kapitalismus

23.03.2009 19:00
Warenannahme / Café Siesta, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3

[img_assist|nid=518|title=|desc=|link=none|align=left|width=200|height=138]

Schule macht keinen Spaß! Auswendig lernen, Arbeiten schreiben. Die Zensur ist immer mit dabei und immer wieder banges warten auf das Ergebnis und die Frage, ob es reicht. ‚Für‘s Leben‘ soll es immerhin sein, aber für welches? Schon im November 2008 gingen bundesweit Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um ihren Unmut über Schule, wie sie jetzt läuft, auf die Straße zu tragen.

Warum wir in der Schule wie sie ist gar nicht für‘s Leben lernen können? Weil es nicht um uns, sondern um unsere Verwertung auf dem Arbeitsmarkt geht. Ob alternative Schulformen daran etwas ändern können? Oder geht es doch darum einfach mal zu Hause zu bleiben? Wie und wogegen Widerstand an den Schulen laufen kann, wollen wir gemeinsam mit euch diskutieren. Wie haben dazu einen Lehrer und einen Schüler eingeladen, die von ihren Erfahrungen berichten.

Bundesweiter Bildungsstreik vom 15. - 20. Juni 2009

15.10.2008 00:00 Hannover
Unbekannt verzogen - Linke Ersti-Wochen

„Schändet Eure neoliberalen Biographien!“

22.10.2008 20:00
Cafeteria hanOMacke [Conti-Campus, Königsworther Platz 1], Hannover

 

Raus aus der Schule, dank Hochschulranking zielsicher rein in die Elite-Uni, unbezahlte Praktika, Jobben für Studiengebühren, Bachelorabschluss, Assessment-Center, Zeitvertrag mit Zielvereinbarung, Lifelong Learning – und nach ein paar Jahren Praxis der erste Nervenzusammenbruch!?!

Gute Bildung scheint heute die größtmögliche Steigerung der eigenen Verwertbarkeit in kürzester Zeit zu sein. Unis und Studis richten sich immer stärker auf die Bedürfnisse der Wirtschaft aus. Sich einfach Zeit zu geben für die Entfaltung der eigenen Interessen wirkt da absurd. Was aber kann Bildung jenseits kapitalistischer 
Selbstoptimierung sein, und wie lässt sich das durchsetzen? Uni und Studium – was war, was ist, wie soll es sein?

Wir vermessen bei unserer Veranstaltung den Raum für Bildung, die karrieretechnisch erstmal nichts nützt, deren Ziel vielmehr ist, ein Stück vernünftiger und glücklicher zu werden – selbstbewusster, widerspenstiger und schlechter verwertbar!

 

13.01.2008 01:00 Hannover
Demo gegen bildungspolitische Eiszeit

Landesweite Demonstration gegen Studiengebühren, Bildungs- und Sozialabbau

25.01.2008 14:00
Hannover Hauptbahnhof

[img_assist|nid=521|title=|desc=|link=none|align=left|width=200|height=283]

AVANTI unterstützt den Demoaufruf, der folgende Forderungen aufstellt:

  • Bedarfsgerechte und ausreichende Finanzierung der Bildungseinrichtungen
  • Abschaffung der Selektivität des Bildungssystems
  • Abschaffung jeglicher Gebühren von der KiTa bis zur Hochschule

12.05.2005 00:00 Hamburg Hannover
Hamburg, 10./11.5.2005: Summer of Resistance

Studierendenproteste - Eskalation durch Polizei und Unileitung

HH_Mai_Transpi.jpg

In den letzten beiden Tagen kam in Hamburg zu einer weiteren massiven Eskalation bei den stärker werdenden Studiprotesten. Bei einer friedlichen Blockade der Univerwaltung kam es am Dienstag (10.5.) zu willkürlichem Schlagstock- und Pfeffersprayeinsatz der Polizei. Die Unileitung rief aufgrund einer vermeintlichen Nötigung durch Sitzblockaden die Polizei, die sofort massiv einschritt und 54 Studierende festnahm. Angesichts der offensichtlichen Nötigung - durch die geplante Einführung von 500 Euro Studiengebühren - ist dies der blanke Hohn!