Veranstaltungsreihe zu Austeritätsregime, Rassismus und Widerstand

Europa im Zeichen der Krise

Im Kontext der europaweiten Krisenaktionstage, die vom 15. bis 25. Mai stattfinden werden, möchten wir unterschiedliche Blicke auf Folgen der ökonomischen Krise werfen.

Auch wenn nicht alle Missstände als Folgen der Krise aufzufassen sind, lassen sich die aktuellen Prozesse von Verarmung und reaktionärer Formierung – und die Widerstände gegen sie – nicht ohne diese Rahmenbedingung diskutieren. Die maßgeblich von der deutschen Regierung mit vorangetriebene Politik der Austerität hat vor allem in den südeuropäischen Ländern massive soziale Auswirkungen gehabt, rechte Krisenlösungsangebote haben Auftrieb erhalten.

Was kann die europäische Linke diesen Zuständen entgegensetzen?
 

Do. 24. April 2014 / 19 Uhr / Centro Sociale, Sternstraße 2

Antifa und Neonazismus in Spanien.

Veranstaltung mit Antifaschist_innen aus Valencia und Salamanca

 

Di. 13. Mai 2014 / 19 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 34

Die Retterin des Euro - Rolle und Macht der EZB

Vortrag und Diskussion mit Ingo Stützle
 

Do. 22. Mai 2014 / 19 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 34

Nur Mob, noch keine Elite?

Rassistische Mobilisierung im Zeichen der Krise

 

Di. 27. Mai 2014 / 19 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 34

Kämpfe um Wohnraum in der Eurokrise

Veranstaltung mit Aktivist_innen aus Griechenland, Spanien und Italien

News

10.04.2014
Europa im Zeichen der Krise
27.05.2014 19:00
10.04.2014
Europa im Zeichen der Krise
22.05.2014 19:00
10.04.2014
Europa im Zeichen der Krise
13.05.2014 19:00
10.04.2014
Europa im Zeichen der Krise
24.04.2014 19:00